22. April 2013 - Vorrunde Aufstieg zweite Bundesliga erreicht

Lok Löbau 1 qualifizierte sich zur Vorrunde Aufstieg zweite Bundesliga. Das Turnier findet am 25.05.2013 in Heddernheim statt.

17. Juli 2011 - SM Rasenradball & Facebook

Am letzten Sonntag fand in Niederseifersdorf die Sachsenmeisterschaft im Rasenradball statt. Die Teilnahme für die Deutsche Meisterschaft war im Vorfeld schon gesichert. So konnten wir entspannt in das Turnier gehen. Im ersten Spiel spielten wir gegen Jänkendorf 0:0. Im zweiten Spiel verloren wir knapp und am Ende unglücklich gegen den Gastgeber aus Niederseifersdorf mit 0:1. In den letzten zwei Spielen gegen die zweite von Niederseifersdorf hatten wir keine Probleme. Am Ende des Tages verbuchten wir den dritten Platz und waren mit der Vorbereitung auf die deutsche Meisterschaft zufrieden.

Alle Bilder und Aktuelles findet ihr auch bei Facebook unter der Gruppe SV Lok Löbau: http://www.facebook.com/groups/188215794534953?ap=1

17. April 2011 - Oberliga: Löbauer Radballer fahren zur Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga

Am Samstag traf sich die Sachsenoberliga zum letzten Durchgang in Niederseifersdorf. Für die Löbauer Radballer ging es darum ihren vierten Platz, welcher die Teilnahme bei der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga bedeutet, gegen Niederlauterstein zu verteidigen. Dazu mussten Robert Wündrich und Johannes Gsuck in Ihren drei Spielen alles geben. Beim Auftakt gegen den Tabellenletzten aus Eula gaben sich die Löbauer Radballer keine Blöße. Souverän und verdient wurde Eula mit 10:1 besiegt. Im zweiten Spiel ging es gegen den Gastgeber aus Niederseifersdorf. Robert und Johannes beeindruckte die körperlich harte Spielweise der ersatzgeschwächten Niederseifersdorfer. Durch die vielen Unterbrechungen fanden Robert und Johannes nicht zu Ihrem Spiel. Am Ende konnten sich die Löbauer über ein 4:4 nicht beschweren. Im letzten Spiel gegen die Radballer aus Rötha mussten Robert und Johannes einen Sieg einfahren. Von Beginn an zeigten die Löbauer Präsenz und gingen durch zwei geschickte Kombinationen schnell mit 2:0 in Führung. Diese Zwei-Tore-Differenz gaben die Löbauer nicht mehr her. Endstand dieses Spieles 6:4 für den SV Lok Löbau. Vor diesem Spieltag hatte Löbau einen Vorsprung von einem Punkt zu den fünftplatzierten Niederlautersteinern, welche beim parallel laufenden Durchgang nicht über 6 Punkte hinaus kamen. Das Saisonziel, Aufstiegsrunde zur zweiten Bundsliga, wurde somit erreicht. Die Aufstiegsrunde zur zweiten Bundesliga besteht aus zwei Runden. In der ersten Runde qualifizieren sich die ersten 3 Mannschaften für die zweite Runde. In der zweiten Runde steigen die ersten drei Mannschaften in die zweite Bundesliga auf. Das erste Qualifikationsturnier findet am 28. Mai statt und der Austragungsort steht noch nicht fest. Bei der Aufsteigsrunde zur zweiten Bundesliga spielt Johannes Gsuck mit seinem alten Partner Marcel Döring. Robert Wündrich wird Eratzspieler sein. Grund für diese Umstellung sind die fehlenden Trainingsmöglichkeiten von Robert Wündrich.

24. November 2010 - Löbauer Radballer mit Tagessieg

Am vergangenen Samstag, luden die Löbauer Radballer zum zweiten Durchgang in der Sachsenoberliga. Nach dem gelungenen Saisonstart in Niederlauterstein, wollten Robert Wündrich und Johannes Gsuck beim Heimdurchgang an Ihre gute Leistung anknüpfen. Durch das Fehler der Mannschaft aus Klaffenbach hatten Robert und Johannes nur drei Spiele. Das Spiel gegen Klaffenbach wurde mit 5:0 für Löbau gewertet. Im ersten Spiel des Tages trafen die Löbauer Radballer auf die Mannschaft aus Wiednitz. Durch wöchentliche gemeinsame Trainingseinheiten von Johannes Gsuck und des Wiednitzers Hendrik Grumbholz kannte man sich bereits gut. In einem stets hart umkämpften und abwechslungsreichen Spiel stand es am Ende gerechterweise 6:6. Im zweiten Spiel ging es gegen den Tabellenführer aus Chemnitz. Das Zusammenspiel von Robert und Johannes klappte nicht wie gewohnt, aber durch harten körperlichen und kämpferischen Einsatz konnte Chemnitz mit 3:1 besiegt werden. Nach nun 7 von 9 möglichen Punkten gingen die Löbauer Radsportler hochmotiviert ins letzte Spiel. Die gegnerische Mannschaft kam aus Fraureuth und spielte mit Ersatz. Robert und Johannes gingen recht schnell mit 2:0 in Führung. Durch eine gekonnte Kombination konnte Fraureuth kurz vor der Halbzeit auf 1:2 herankommen. Nach dem Seitenwechsel waren Robert und Johannes überall, aber geistig nicht auf dem Spielfeld. Innerhalb von 30 Sekunden konnte Fraureuth 3:2 in Führung gehen. Nun gingen Robert und Johannes an Ihr Limit und generierten viele gefährliche Torchancen, welche leider nur zu einem Tor und somit 3:3 Unentschieden führten. Mit dem Tagessieg im Heimdurchgang und 8 von 12 möglichen Punkten ist die erste Mannschaft von SV Lok Löbau auf einem guten Weg um ihr Saisonziel, die Aufstiegsplätze (1.-4.), zu erreichen. Der nächste Durchgang findet am 18.12.2010 um 10 Uhr in Wiednitz statt.

31. Oktober 2010 - Oberligamannschaft startet gut

Am Samstag, den 30.10.2010 um 10 Uhr, startete die Oberliga-Saison 2010/2011 in Niederlauterstein. Sechzehn Mannschaften spielen um den Titel des Sachsenmeisters, wobei die ersten vier um den Aufstieg in die zweite Bundesliga spielen und die letzten zwei absteigen. Gespielt werden 6 Durchgänge in welchen jeder gegen jeden zweimal antritt. Für dieses Jahr haben sich die zwei Löbauer Radballer vorgenommen im oberen Drittel und eventuell um die Aufstiegsplätze mitzuspielen. Um dieses Ziel zu erreichen müssen sich Robert Wündrich, der bis Anfang Oktober ein halbes Jahr in Afghanistan gedient hatte, und Johannes Gsuck viel trainieren um sich spielerisch wieder zu finden. Im ersten Spiel trafen Robert und Johannes auf die Mannschaft aus Lückersdorf. In einem technisch anspruchsvollem und schnellen Spiel vergab Johannes Gsuck leider zwei hochkarätige Standards. Mit dem Endstand von 2:2 konnten die Löbauer Radballer trotzdem leben. Anschließend ging es gegen den Gastgeber aus Niederlauterstein. Aus unerklärlichen Gründen verschliefen die Löbauer den Start und gingen nach nur 2 Minuten mit 0:3 in Rückstand, welcher nicht mehr aufzuholen war. Endstand des Spieles 3:5 für Niederlauterstein. Nach diesem Rückschlag mussten gegen Ebersdorf und Niederlauterstein II zwei Siege her um das hochgesteckte Saisonziel nicht zu gefährden. Das Spiel gegen Ebersdorf war sehenswert, weil es sechzehn Tore zu bestaunen gab. Mit 10:6 behielten die Löbauer die Oberhand gegen die ersatzgeschwächte Mannschaft aus Ebersdorf. Im letzten Spiel des Tages gegen Niederlauterstein II ging es etwas härter zur Sache. Der Niederlauterstein Falk Langer hatte seine Nerven nicht im Griff und wurde nach wiederholter Kritik am Kommissär mit einer gelben Karte zur Ruhe ermahnt. Die Löbauer hatten die Ruhe und Erfahrung um einen knappen 3:2 Sieg über die Zeit zu bringen. Mit 7 von 12 möglichen Punkten ist nach oben alles offen und Robert und Johannes sind auf einem guten Weg um das Saisonziel zu erreichen. Der nächste Durchgang findet am 20.10.2010 bei uns in Löbau (Turnhallte Rosenbach OT Bischdorf) statt.

19. März 2010 - Morgen Oberliga

Morgen um 13 Uhr findet bei uns in Bischdorf der 5. Durchgang der Sachsenoberliga statt. Für die Zweite geht es um viel, es muessen Punkte her um dem Abstieg fern zu bleiben. Lok Loebau 1 moechte zeigen, dass sie auch ohne Training gut spielen koennen. Bis morgen!

19. Oktober 2008 - Hoste Heyne Pokal und Oberligastart

Letztes Wochenende feierten wir den Doppelsieg beim Horst-Heyne-Gedenkturnier. Hochmotiviert wollten Robert und Johannes ihre gute Leistung beim Oberligastart daheim fortsetzen. Leider konnte man die gute Leistung nicht bestätigen. Mit 4 Punkten aus 4 Spielen blieben die 2 unter ihren Leistungen. Maik und Thomas holten immerhin 6 Punkte aus 4 Spielen.

14. August 2008 - Deutsche Meisterschaft 6er-Rasenradball

Hochmotiviert fuhren 8 Löbauer Radballsportler am Samstag nach Bischberg in Bayern. Nach dem Gewinn der Sachsenmeisterschaft im 6er- Rasenradball wollte man bei der Deutschen Meisterschaft gut Abschneiden und man liebäugelte mit einem Podiumsplatz. Im ersten Spiel des Wettkampfes traf man auf den Gastgeber und amtierenden Deutschen Meister aus Bischberg. Beide Manschaften gaben Alles und spielten auf Sieg. Es gab reichlich Chancen auf beiden Seiten. Durch gute Torwartparaden blieb es am Ende bei einem verdienten 0:0. Mit diesem Auftakt konnten die Löbauer Radballer durchaus zufrieden sein. Im zweiten Spiel ging es gegen Bramsche I. Ein Sieg musste her. Lok Löbau dominierte das Spiel von Anfang an. Nach reichlichen Chancen klappte es endlich und Maik Nostitz verwandelte einen indirekten Freistoß im Strafraum zum verdienten 1:0. Postwendent gab es eine kleine Unaufmerksamkeit in der Löbauer Abwehr und die Bramscher nutzten das eiskalt aus. Halbzeitstand 1:1. In der zweiten Halbzeit waren die Löbauer drückend überlegend. Zu einem Sieg reichte es trotzdem nicht. Sollte sich nun die "Unentschieden-Serie" der vergangenen Deutschen Meisterschaft fortsetzen?? Im dritten Spiel gegen die "Jugend-Manschaft" aus Bramsche II musste ein Sieg her. Mit einer sehr guten Leistung bezwang man den klaren Außenseiter aus Bramsche II mit 6:0. Im letzten Spiel des ersten Tages traf man auf die heimischen Bamberger. Nach Selbstläufer gegen Bramsche II hatte man Bamberg wahrlich unterschätzt. Recht schnell gingen die Bamberger mit 2:0 in Führung. Lok Löbau erarbeitete sich Chancen um Chancen. Nach haarigen Schiedsrichterentscheidungen und der roten Karte für Robert Wündrich setzten die Löbauer alles auf eine Karte und machten Hinten auf. Leider brachte das auch Nichts. Endstand schließlich 3:0. Etwas frustriert nach diesem Spiel konzentrierte man sich auf den nächsten Tag. Sonntag morgen um 9 Uhr kam es zum Derby gegen die Niederseifersdorfer. In diesem Spiel ging es ein weiteres mal darum zu zeigen welche Manschaft zur Zeit die beste in Sachsen ist. In einem engen aber fairen Spiel konnten sich die Löbauer am Ende verdient mit 2:1 durchsetzen. Nach nun 2 Siegen, 2 Unentschieden und 1 Niederlage mussten die Löbauer noch gegen die sehr starken Rüsselsheimer und den mehrmaligen deutschen Meister aus Hamburg ran. Mit 2 Siegen konnte man noch das Podium erreichen. Hochmotiviert wurde gegen die Rüsselsheimer alles gegeben. Am Ende reichte es leider nur zu einem 3:3. Im letzten Spiel spielte man gegen den neuen Deutschen Meister aus Hamburg. Nach 3 unglücklichen Unentschieden ging es für die Löbauer nur noch um Platz 4. Ein Sieg musste her. Die Hamburger wollten dieses Spiel natürlich auch nicht Abschenken und zeigen warum sie neuer Deutscher Meister sind. Lok Löbau zeigte den Zuschauern die Beste Leistung des Turniers. Hamburg ging zwar in Führung aber sofort im Anschluß konnte Johannes Gsuck eine Flanke von Robert Wündrich einköpfen. In der zweiten Halbzeit konnte Hamburg wieder in Führung gehen. Löbau drückte auf den Ausgleich. Kurz vor Schluß fand man die Lücke in der starken Hamburger Abwehr und Johannes Gsuck setzte mit einem platzierten Schuß in die kurze Ecke den Endstand mit 2:2. Die Löbauer Radballer zeigten eine gute Leistung in Bischberg. Mit nur einer Niederlage, 2 siegen und 4 Unentschieden konnte man leider nicht mehr als den fünften Platz erreichen. Wie letztes Jahr in Bramsche wurde uns wieder gezeigt, dass mit Unentschieden Nichts gewonnen werden kann. Hoffentlich reißt nächstes Jahr diese Unentschieden-Serie um eine bessere Platzierung zu erreichen. Am Ende diesen Jahres wird die Entscheidung getroffen wo die nächste deutsche meisterschaft statt findet. Es könnte durchaus sein, das diese von den Lok Löbauer Radballern ausgetragen wird.

15. Juli 2008 - !!!WIR sind (Regen-)SACHSENMEISTER!!!

Am Sonntag fand in Niederseifersdorf die Sachsenmeisterschaft im 6er- Rasenradball statt. Nach der letztjährigen Schmach im Finale konnten wir uns mit Hängen und Würgen den Titel zurückholen!!! Im Finale gegen Niederseifersdorf gingen wir schnell in Führung. Johannes Gsuck ging an der linken Seite durch die Abwehr und Schoss den Ball mit Etwas Glück durch den Rahmen des Torwarts ins Tor. Dank Robert Wündrichs (auch die Katze genannt) Handspiel ohne Bedrängnis (jaja...Robert!! nächstes mal zusammenreißen!!!!!) konnte Niederseifersdorf das Überzahlspiel ausnutzen und glich aus. Nun glitt uns das Spiel Etwas aus der Hand und Niederseifersdorf bekam und verwandelte einen 7-Meter. Halbzeit! Etwas frustiert fanden wir uns unter Danilos Pavillon ein. Wenigstens 5 Minuten Regenfreie Zeit. Es schüttete wie aus Kannen und dementsprechend sah auch der Rasen? aus. Spielerisch ging nicht mehr viel. Okay... Anpfiff!! Das Spiel flutschte nach links und flutschte nach rechts... wie die Spieler und der Ball! Plötzlich bekommt Johannes vorn den Ball.. er hört von hinten ein Rufen von Maik das er abgeben soll. Gehört, getan! Er spielt fast blind nach rechts wie Robert angerauscht kommt und den Ball eiskalt im Tor versenkt!! Was für ein Befreiungsschlag!!!! 5 Minuten noch zu spielen... bei beiden Manschaften ging nicht mehr viel. Frustration wegen den Platzverhältniss überwog! Apfiff.. und nun?? Verlängerung??? NEEEIIIIN das wollte sich keine der Manschaften antun. Der Titel wurde im 7-Meter-Schießen ausgemacht!! 3 Schützen pro Manschaft... Bei uns schossen: Robert, Johannes und Maik. Im Tor stand: Stefan "das Tier" Okay.. wir gewannen die Wahl... durften als erste Schießen.. Robert konzentrierte sich.. war durch das Geschrei, Gebrüll und das Klima das die Niederseifersdorfer Fans ausstrahlten sehr irritiert und verschoß.... Nun kam die Zeit des Tiers Stefan aka Benno! Er ließ den Schützen von Niederseifersdorf keine Chance!!! Eiskalt kam seine mächtige Pranke Richtung Ball.. wollte Ihn fast zerreißen... keine Chance für den Schützen. Löbau wieder dran!!! Johannes fuhr an... punktkonzentriert... harter Schuß vorne... leider zu weit oben und zu mittig..... Seifersdorf hielt!!! Benno das Tier wusste was zu tun war.... der Ball kam nahezu in Lichtgeschwindigkeit auf Benno zugflogen... kein Problem.... eiskalt pariert!! Wieder keine Chance für den Niederseifersdorfer schützen..... Jetzt kam unser sicherster Schütze... Maik der Nervenstarke....... mit einem gezielten Schuß vorne unten ließ er Niederseifersdorf keine Chance.. Nun lag es an Benno..... wenn er den Ball irgendwie von Tor fern hält... jaaaaaaaaaaa... dann sind wir Sachsenmeister!!! Der Niederseifersdorfer Schütze fährt an.... Benno...... der vorher die Unhaltbaren Bälle hielt... machte dem Schützen sichtlich Angst..... er verschoß!! Was für eine Berfreiung!!!!!!!!! Leider gab es bei dem Wetter nicht viel zu feiern... das wird nachgeholt!!!!!! Deutsche Meisterschaft wir kommen!!! Am 9. und 10. August im Bischberg bei Bamberg!!!!!!!!!!!!!!

18. Mai 2008 - Aktuelles

In der Oberliga haben Maik Nostitz und Thomas Dummler die Klasse gehalten. Robert Wündrich und Johannes Gsuck von Lok Löbau 1 wurden Vierter.
Am 13. Juli findet in Niederseifersdorf die Sachsenmeisterschaft im Rasenradball statt. Wir Löbauer Radballer sind natürlich auch dabei!

30. Januar 2008 - Schwarzer Tag in der Oberliga

Die derzei ungeschlagen führenden Radballer Robert Wündrich und Johannes Gsuck von Lok Löbau 1 mussten in Klaffenbach einen derben Rückschlag in Kauf nehmen. Von Beginn an stimmte nichts. Die Abstimmung beim Passspiel war nicht vorhanden und die Bälle gingen einfach nicht ins Tor. Das erste Spiel gegen den "Nachbarn" aus Niederseifersdorf verlor man wegen individuellen Fehlern verdient mit 5:7. Damit war die erste Saisonniederlage perfekt. Im zweiten Spiel gegen die auch um die Aufstiegsplätze kämpfenden Chemnitzer konnte man sich in gewohnter Stärke mit 7:5 durchsetzen. Im nächsten Spiel ging es gegen den Außenseiter und Gastgeber aus Klaffenbach. Eventuell nahm man dieses Spiel zu leicht. Gepusht durch das Publikum schlugen die Klaffenbacher den derzeitigen Sachsenmeister aus Löbau mit 3:1. Somit musste man im letzten Spiel gegen die starken Ebersdorfer punkten. Leider waren die Löbauer an diesem Tag Ebersdorf nicht gewachsen. Man verlor mit 6 zu 9. Trotz der schlechten Leistung in Klaffenbach ist man noch Tabellenzweiter und nur 4 Punkte von den zweite Bundesligaabsteigern aus Leipzig entfernt, die auch zeigten, dass sie verlieren können. Am 23.02. müssen Robert Wündrich und Johannes Gsuck vor heimischen Publikum in Bischdorf beweisen, dass sie durchaus noch um die Tabellenspitze mitkämpfen können. Für die abstiegsgeährdeten Radballer Maik Nostitz und Thomas Dummler von Lok Löbau 2 lief in Klaffenbach alles schief. Man verlor das erste Spiel gegen Chemnitz mit 2 zu 5. Auch hier war die Abstimmung der Grund der Niederlage. Im Spiel gegen Klaffenbach klappte einfach nicht viel und der Schiedsrichter traf noch einige Entscheidungen die zweifelhaft waren. Kurz nach dem Spiel sagte der aufgebrachte Löbauer Radballer Maik Nostitz dem Schiedsrichter einige unpassenden Worte so das er die rote Karte sah. So ein Fehler darf in Zukungt nicht mehr passieren, weil im das eine Spielsperre von 2 Spielen nach sich zieht und in Klaffenbach kein Ersatzspieler dabei war. Daher verlor Lok Löbau 2 dieses Spiel gegen Klaffenbach und das dritte Spiel gegen Ebersdorf mit 0:5. Der Klassenerhalt ist nun mit zehn Punkten Rückstand in weite Ferne gerückt aber auch nicht unmöglich.

12. Dezember 2007 - Neuigkeiten

In der kommenden Saison gibt es folgende Änderungen. Marcel Döring wird den Verein SV Lok Löbau verlassen. Danilo Jakob spielt mit Stefan Bielß in der Bezirksklasse. Hartmut Arndt und Steffen Eichler spielen zusammen in der Bezirksklasse.
Unverändert bleibt die Besetzung in der Oberliga. Die Oberligasaison hat schon begannen. Es fanden bis jetzt 2 Spieltage statt. Lok Löbau 1 führt derzeit die Tabelle an und Lok Löbau 2 muss sich noch Etwas strecken um die Klasse zu halten.

25. Mai 2007 - Aktuelles

Nach dem erfolgreichen Gewinn des Sachsenmeistertitels haben Robert und Johannes die Finalrunde zum Aufstieg in die 2. Bundesliga gemeistert. Gespielt wurde in Kissing in der Nähe von Augsburg. Maik und Thomas haben mit dem erreichen den 9. Platzes den Klassenerhalt in der Oberliga eigentlich gesichert.

11. Februar 06 - Bezirksliga und Oberliga News

gestern fand in Ebersdorf der 5. Durchgang der Sachsenoberliga statt. Die bis dato mit 4 Punkten Spitzenreiter Robert Wündrich und Johannes Gsuck haben sich für Lok Löbau 2 vorgenommen mit vielen Punkten ihren Vorsprung auszubauen. Die Beiden starteten gegen Lindenthal mit 5:2, Lippersdorf schlug man 6:2 und im dritten Spiel gewann man souverän gegen Niederlauterstein 2 mit 7:2.Leider gab es im vierten und fünften Spiel gegen den Gastgeber aus Ebersdorf und gegen die erstaunlich starken Klaffenbacher 2 knappe Niederlagen. Mit neun von fünfzehn möglichen Punkten konnte man nicht zufrieden sein. Zum Glück patzte der Tabellenzweite aus Chursdorf auch und die Tabellenführung von 2 Punkten lässt den 2 Löbauern alle Möglichkeiten offen. Im letzten Durchgang in Lindenthal kommt es zum direkten Duell um den Meistertitel. Tabellenerster Löbau gegen Zabellenzweiten Chursdorf.
Für die 2 im Abstiegskampf steckenden Löbauer Maik Nostitz und Thoma Dummler ging es in Ebersdorf um Alles. Man muss den 9. Tabellenplatz anpeilen und gut Punkten sonst droht der direkte Abstieg in die Verbandsliga. Thomas und Maik starteten mit einem drei zu zwei gegen Bärenwalde. Im Zweiten Spiel gegen die Gäste aus Niederlauterstein ließen Maik
Und Thomas viele hunderprozentige Chancen aus. Am Ende reichte es nur zu einem Unentschieden. Gegen Ebersdorf und Klaffenbach hatten die 2 Löbauer nicht zu Ihrem Spiel gefunden und folgerichtig keine Chance auf einen Sieg. Im letzten Spiel gegen Lippersdorf wusste man um was es geht. Entweder man siegt oder der direkte Abstieg ist so gut wie besiegelt. Es ging hin und her. Mal führte Löbau mal Lippersdorf.
Kurz vor Ende führte Lippersdorf mit 5 zu 4. Mit letzten Kräften und einer gehörigen Portion Glück drehten Maik und Thomas das Spiel und gingen mit 6:5 als Sieger vom Platz. Mit nur noch 2 Punkten Differenz auf einen Nichtabstiegsplatz ist nun für den am 4. März stattfindenden letzten Durchgang in Lindenthal alles offen
.

Vergangene Woche fand in Bischdorf der erste Durchgang der Bezirkliga statt. Für Lok Löbau 3 starteten Hartmut Arndt und Steffen Eichler. Die Beiden konnten direkt die Tabellenspitze erobern. Für Lok Löbau 4 spielten Benno aka Stefan Bielß und Danilo Jakob. Dank mangelnder Trainingsbeteilung langte es nur zu einem Sieg.

3. Dezember 2006 - Lok Löbau 2 ist Herbstmeisster

Bei dem gestrigen 3. Sachsenoberligadurchgang in Rötha erreichten
die bis dato führenden Robert und Johannes 10 Punkte. Dank schwächelnden
Gegnern behielten sie ihren 1. Platz und sind Herbstmeister! Kongratulation!
Für Löbau 1 hingegen sieht es düster aus! Maik und Thomas holten nur
3 Punkte. Somit fehlen ihnen 10 Punkte auf einen nicht Abstiegsplatz.
Das wird nur noch schwer zu erreichen sein.

12. November 2006 - Lok Löbau 2 rockt die Oberliga

Gestern wurde in der wunderschönen Turnhalle in Bischdorf der 2. Durchgang
der Sachsenoberliga ausgetragen.
Löbau war mit 2 Mannschaften vertreten. Lok Löbau 2 konnte wie im ersten
Durchgang erstaunliche 13 Puntkte ergattern. Nur Ebersdorf stoppte ihre
Siegesserie mit einem gerechten 6:6. Damit sind die 2 weiterhin
Spitzenreiter in der Oberliga!! Klasse Leistung!
Lok Löbau 1 hat sich gesteigert!! Aus 3 mageren Punkten aus dem 1. Durchgang
wurden 13 Punkte insgesamt. Damit haben Maik und Thomas die Abstiegs-
ränge verlassen.
Diese Saison steigen in der Oberliga 6 Mannschaften ab, weil zwischen der
Landes- und Oberliga eine Verbandsliga gegründet wird.
Die aktuelle Tabelle ist unter Ergebnisse->Sachsenoberliga zu finden.

15. Oktober 2006 - 1. Durchgang Sachsenoberliga, Bilder DM endlich da!

Letztes Wochenende fand in Wiednitz der 1. Durchgang der Sachsenoberliga
statt.
Das neuformierte Team Lok Löbau 2 (Johannes Gsuck, Robert Wündrich)
legte einen Traumstart hin und ist nach dem 1. Spieltag Tabellenführer!!!
Lok Löbau 1 (Maik Nostitz, Thomas Dummler) startete mit nur einem Sieg gegen Lückersdorf.
Die aktuelle Tabelle ist wie immer unter Ergebnisse->Sachsenoberliga
zu finden.
Die ersten Bilder der Deutschen Meisterschaft im 6er Rasenradball sind ab jetzt
in der Bildergalerie einsehbar!!! Es werden Woche für Woche neue hinzukommen!
Viel Spaß beim anschauen!

29. September 2006 - Neuigkeiten

Die Termine der Sachsenoberliga sind einsehbar! Lok Löbau 2 belegte beim
diesjährigen Horst-Heyne-Pokal den 5. Platz. Nach schwachem Start
(3 Niederlagen) konnten Robert Wündrich und Johannes Gsuck
die letzten 3 Spiele gewinnen.
Hoffentlich lernen sie aus ihren Fehlern und starten nicht schwach in die
Oberliga.

24. August 2006 - Wir sind Vize-Deutscher-Meister!!!

Wir haben das unerwartete erreicht!!! Bei der diesjährigen deutschen Meisterschaft im 6er Rasenradball errungen wir als Gastgeber auf Anhieb den 2. Platz!! Wer hätte das gedacht?? Keiner!! :) Nochmal Glückwunsch an uns SPIELER und DANKE an alle Zuschauer und Mithelfer!! Bilder folgen demnächst!!!

17. Juli 2006 - Wir sind SACHSENMEISTER!

In Niederseifersdorf fand gestern die Sachsenmeisterschaft im 6er-Rasenradball statt. Wir traten zum dritten Mal nach 2004 an. Man gehörte zum erweiterten Favoritenkreis neben Sachsenmeister Jänkendorf und Niederseifersdorf, da Löbau am 19.-20. August die Deutsche Meisterschaft veranstaltet und somit hoch motiviert ist.

Im ersten Spiel gegen die Sportfreunde aus Ebersdorf starteten wir gleich mit einem schnellen Tor. Durch druckvolle Angriffe konnte das Spiel überzeugend mit 4:0 gewonnen werden. Als zweites spielten wir gegen den amtierenden Sachsenmeister Jänkendorf. Überraschenderweise gaben diesmal wir den Ton an und verwiesen Jänkendorf mit 3:0 in die Schranken. Nun war es sicher das Löbau im Finale steht . Im letzten Spiel gegen den Gastgeber aus Niederseifersdorf tat man sich anfangs etwas schwer, doch am Ende siegten wir hoch verdient mit 2:0.

Im Kampf um den 2. Finalplatz musste Jänkendorf im letzten Spiel gegen Ebersdorf mit mindestens 2:0 gewinnen um Niederseifersdorf noch einzuholen. Mit Mühe und Not schaffte Jänkendorf noch 2 Tore in der Schlussphase.
Somit stand das Ergebniss fest: Löbau spielt gegen Jänkendorf um den Titel und Niederseifersdorf spielt mit Ebersdorf um die Startberechtigung bei der kommenden Deutschen Meisterschaft in Löbau.
Im Spiel um Platz 3 konnte sich Niederseifersdorf etwas glücklich mit 1:0 die Berichtigung zur Teilnahme der Deutschen Meisterschaft sichern.

Im Endspiel war Löbau wie schon in der gesamten Vorrunde hoch überlegen doch irgendwie wollte der Ball nicht wie gewohnt ins Tor. Man vergab viele hochkarätige Chancen bis das Leder endlich den Weg ins Tor gefunden hat. Jänkendorf wirkte teilweise etwas überfordert. Das gute Training der Löbauer machte sich bezahlt und man gewann am Ende mehr als verdient mit 1:0.

13. Juli 2006 - Neuigkeiten!

Diesen Sonntag, den 16.07.2006 findet in Niederseifersdorf die
Sächsische Meisterschaft des RKB im 6-er Rasenradball statt.
Das Turnier beginnt 10 Uhr und gespielt wird auf dem Sportplatz
(hinter der Turnhalle) in Niederseifersdorf.
Außerdem sind unsere 2 Spieler Marcel Döring und Benjamin Gsuck
ab gestern ein Jahr in Australien. Das bedeutet, daß Robert Wündrich die
kommende Saison mit Johannes Gsuck in der Oberliga spielt und
Danilo Jakob spielt mit Stefan Bielß in der Bezirksliga.
Der gesamte Verein wünscht den 2 Auswanderern eine schöne
Zeit in Australien!

22. Juni 2006 - Lok Löbau 2 wieder Oberligist!

Letzte Woche sind Marcel und Johannes wieder in die Oberliga aufgestiegen. Sie schafften es sogar noch Lindenthal 1 einzuholen und stiegen so als 1. auf. Gute Leistung Jungs!!!

14. Mai 2006 - Landesliga 5. Durchgang!

Gestern fand der 5. Durchgang der Landesliga in Chemnitz statt. Marcel und Johannes konnten nicht richtig überzeugen. Mit 2 Siegen, 2 Unentschieden und 1 Niederlage reichte es nur zu 8 Punkten.
So muss der letzte Durchgang in Jänkendorf zeigen ob Sie den angestrebten Wiederaufstieg schaffen können.
Die aktuelle Tabelle ist ab jetzt unter Ergebnisse->Landesliga einsehbar!

23. April 2006 - Schlechtes Material, gute Leistung!

Gestern waren Marcel und Johannes in Wiednitz am Start. Nach Ihren
sehr schwachen letzem Durchgang mussten sie heute unbedingt viele
Punkte holen damit sie noch im Aufstiegsrennen bleiben.
Dies passierte!
Jänkendorf trat als Tabellenführer nicht an. In den nun nur noch 4
Spielen gabs ein Unentschieden gegen Wiednitz 3 und 3 Siege.
In der Endabrechnung macht das 13 Punkte! Weiter so!
Die Tabelle wird nachgereicht!

29. März 2006 - Ergebnisse Landesliga 3. Durchgang

Die Ergebnisse der Landesliga sind nun einsehbar!

6. März 2006 - Bezirksklasse, -liga und Sachsenoberliga Ergebnisse

Dieses Wochenende spielten gleich 4 Löbauer Manschaften. Unsere Erste
hatte sehr gute Aussichten die Klasse zu halten. Am Ende wurde es für Thomas
und Maik allerdings knapper als erwartet.
Mit dem 11. Platzhat man allerdings die Klasse gehalten!!!
Am gleichen Tag spielte unsere 5. in Leutersdorf. Benjamin und Danilo
zeigten immernoch nicht ihr ganzes Potential, aber sie verteidigten ihren 5. Tabellenplatz.
Leider fehlen die Ergebnisse der Bezirksliga. Diese werden nachgereicht!

19. Februar 2006 - 2. Durchgang Landesliga

Diesen Samstag spielten Marcel und Johannes vor eigener Kulisse weiter um
den Aufstieg.
Mit letztendlich 12 von 15 möglichen Punkten war das nicht mal schlecht!!
Wir können weiterhin hoffen nächstes Jahr endlich wieder in der Oberliga
mitzumischen!
Sobald die Tabelle bekannt ist wird diese ins Netz gestellt.
->Update: Ergebnisse einsehbar!!!

14. Februar 2006 - Update Ergebnisse

Gestern fand der 1. Durchgang der Landesliga in Freital statt. Marcel und
Die neuen Ergebnisse der Bezirksklasse, Bezirks- und Sachsenoberliga sind einsehbar.

15. Januar 2006 - Guter Start für Löbau 2

Gestern fand der 1. Durchgang der Landesliga in Freital statt. Marcel und
Johannes spielten im ersten Spiel gegen Jänkendorf. Es wurde viel
gekämpft. Am Ende trennte man sich 2:2. Die restlichen Spiele liefen wie
geflutscht und wurden alle relativ sicher gewonnen. Das war ein Start wie
ihn sich die beiden gewünscht haben. Ein was schlechtes hatte der Tag
dennoch.. Johannes hat wieder mal einen Rahmen zerstört.. der 2. in 2 Wochen!
Die Tabelle findet man unter Ergebnisse->Landesliga

11. Januar 2006 - Perfekter Start ins neue Jahr

Vergangenes Wochenende gings für unsere 1. Männermanschaft in Nieder-
seifersdorf beim 4. Durchgang der Sachsenoberliga um Alles. Entweder man
holt viele Punkte oder man rückt dem Abstieg einen Schritt näher. Und siehe da.. es wurden sogar sehr viele Punkte.
Mit einer sehr überzeugenden Leistung gewannen Maik und Thomas jedes
ihrer Spiele und machten so einen gewaltigen Sprung auf Platz 6 in der Tabelle.
Glückwunsch und weiter so! Die aktuelle Tabelle finden sie wie gewohnt unter
Ergebnisse->Sachsenoberliga

7. Dezember 2005 - Sachsenoberliga 3. Durchgang

Vergangene Woche fand der 3. Durchgang in der Sachsenoberliga in Niederseifersdorf statt. Unsere Manschaft erreichte 6 Punkte wobei 3 durch das verletzungsbedingte Fehlen von Niederlauterstein geschenkt wurden. Es wird für Maik und Thomas also wie erwartet schwer die Klasse zu halten. Hoffen wir das Beste!!

15. November 2005 - Sachsenoberliga 2. Durchgang

Letztes Wochenende fand der 2. Durchgang der Sachsenoberliga in Bischdorf statt. Für Löbau traten Maik Nostitz und THomas Dummler an. In einem sehr hart umkämpften Durchgang konnten sie leider nur einen mageren Punkt erbeuten. Die Tabelle findet sie bald wie gewohnt unter
Ergebnisse->Sachsenoberliga

15. Oktober 2005 - Horst-Heyne-Turnier und Sachsenoberliga

In dem diesjährigen Horst-Heyne-Turnier setzten sich überraschend
Marcel Döring und Johannes Gsuck durch. Glückwunsch an beide!
In dem ersten Durchgang der Sachsenoberliga in Ebersdorf holte Lok Löbau I
(Thomas Dummler und Maik Nostitz) stolze 9 Punkte und ist sogar auf Platz 5
in der Tabelle.
Ziel wird dennoch der nicht-Abstieg sein! Die aktuelle Tabelle finden sie wie gewohnt unter Ergebnisse!

12. September 2005 - Deutsche Meisterschaft im 6er Rasenradball 06

Die Deutsche Meisterschaft findet nächstes Jahr in Löbau statt! Gespielt wird im Stadion von Empor Löbau.

11. September 2005 - Rasenradball DM 05

Bei der diesjährigen Deutschen Meisterschaft im 6er Rasenradball in Bamberg haben wir den 7. Platz belegt. Bilder folgen bald!

27. Juli 2005 - Aktualität

Die Aktualität unsere Seite hat in dem letzten Monat leider etwas gelitten. Spätestens zum Wochenende wird die Seite und alle Ergebnisse aktualisiert. Hier nochmal kurz eine Zusammenfassung:
Das Team Bielß/Wündrich ist in die Bezirklsliga aufgesteigen.
Bei der Rasenradball Sachsenmeisterschaft des RKB wurden wir 3. und wir dürfen an der Rasenradball DM teilnehmen.

29. Mai 2005 - Aufstieg perfekt

Thomas Dummler und Maik Nostitz sind in die Oberliga aufgestiegen!!! Nach
einem schnellen letzten Spieltag (Leipzig fehlte) wurde auch noch kräftig
gefeiert und das Bier floss in Massen ;) Glückwunsch an Euch und viel
Erfolg in der Oberliga!!

21. Mai 2005 - Internationales Pfingstturnier in Niederseifersdorf

Letzte Woche fand ein wirklich starkes Turnier mit Mannschaften aus G.-Koschen und Leipzig aus der 2. Liga, Chrastava aus Tschechien statt. Leider hat Svitavka aus der 1. tschechischen Liga abgesagt.
Überraschung des Tages wohl gleich im ersten Spiel: Landesligamannschaft Löbau gewinnt gegen Leipzig am Ende jedoch entscheidet das Torverhältnis doch noch zu Gunsten von Leipzigs.
G.-Koschen gewinnt den Pokal zum 3. Mal hintereinander und darf ihn nun damit auch behalten.

Endstand:
1. G.-Koschen 21
2. Leipzig 15
3. Löbau 15
4. Chrastava 12
5. Ebersdorf 10
6. Wiednitz 7
7. Niederseifersdorf1 3
8. Niederseifersdorf2 0

Bildergalerie




















<<zum Gästebuch